[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Uwe Leuchtenberg.

Antrag zu "Öffnungszeiten der Sporthallen" :

Kommunalpolitik

12. Mai 2014

Städtische Sporthallen

Sehr geehrter Herr Gossen,

im Rahmen der Beratungsgespräche über den Haushaltsplanentwurf hatten wir bezüglich der dort vorgesehenen Schließung der Sporthallen in allen Schulferien ausdrücklich nachgefragt, ob dies mit den dort Sport treibenden Vereinen ausreichend koordiniert worden sei; diese Frage wurde uns bejaht.

Nunmehr müssen wir feststellen,  dass die uns gegebene Antwort offensichtlich unzutreffend gewesen ist; am Wochenende wurden wir von Vertretern von Sportvereinen angesprochen, die erst jetzt durch ein Schreiben der Stadtverwaltung von diesen beabsichtigten Schließungen erfuhren und somit vollständig überrascht wurden.

Die SPD-Stadtratsfraktion hält dies nach den Versäumnissen mit Blick auf die von der Mehrheit des Rates gegenunsere Stimmen beschlossenen Hallennutzungsgebühren im Konsolidierungskonzept für ein erneutes Versäumnis, dass einer dringenden Korrektur bedarf: unabhängig von der politisch zu bewertenden Frage der Zumutbarkeit einer solchen Maßnahme, stellt sie die Vereine vor kaum lösbare Probleme:  so finden vor allem an den Wochenende auch in den Ferien, zumindest am jeweils letzten Ferienwochenende diverse Meisterschaftsspiele in ganz verschiedenen Sportarten dort statt, die zum großen Teil bereits angesetzt sind und jetzt abgesagt werden müssten – ohne das Ersatztermine zur Verfügung stehen, weil die Sporthallen insgesamt fast vollständig belegt sind.

Im Namen der SPD-Stadtratsfraktion bitte ich darum die Umsetzung dieses Ratsbeschlusses aufgrund des dargestellten Zusammenhangs  zunächst auszusetzen und die Frage nach der Kommunalwahl erneut im dann zuständigen Fachausschuss zu beraten; wir werden – falls durch die Verwaltung keine Einigung mit den betroffenen Vereinen schriftlich nachgewiesen werden kann – dort beantragen, die Hallen in den Ferienzeiten für Meisterschaftsspiele weiter zur Nutzung zur Verfügung zu stellen.

Ich bitte um Mitteilung bis zum 14. Mai 2014, ob Sie unsere Anregung so mittragen können. Sofern Ihnen dies nicht möglich sein sollte, beantragt die SPD-Fraktion hilfsweise die Einberufung einer Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales und Sport, um noch vor der Kommunalwahl die Thematik beraten zu können.

Mit freundlichen Grüßen

 
 

- Zum Seitenanfang.