[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

Uwe Leuchtenberg.

Uwe Leuchtenberg: Stadtteile nicht gegeneinander ausspielen :

Sport


Uwe Leuchtenberg MdL

Tönisvorst. Zur Forderung des Spielvereins nach finanzieller Unterstützung äußert sich SPD-Bürgermeister-Kandidat und SPD-Landtagsabgeordneter Uwe Leuchtenberg dahingehend, dass berechtigte Interessen ernst genommen werden müssen. Für beide Stadtteile, St. Tönis und Vorst, müsse gemeinsam eine Lösung gefunden werden. Es dürfe kein Gegeneinanderausspielen der Stadtteile geben. Vielmehr müsse man schauen, was hinsichtlich der Notwendigkeiten in Vorst und St.Tönis zu unternehmen sei.

„Rumeiern“ helfe hier nicht weiter. „Jugendarbeit muss langfristig planbar sein für die Vereine, aber auch für die Eltern und Kinder“, betont Leuchtenberg. „Es geht nicht an, dass einerseits der CDU-Bürgermeister erklärt, zunächst einmal die Vorster und später die St.Töniser Bedürfnisse zu befriedigen und der CDU-Fraktionsvorsitzende dann etwas anderes fordert.“ Hier sei Klarheit gefragt. „Wer für unsere Kinder, unsere Vereine und das Ehrenamt mehr unternehmen will als Phrasen dreschen, muss auch bereit sein, bei der Haushaltsberatung die Weichen zu stellen. Wir werden dies tun!“

 

- Zum Seitenanfang.